Mit der Reform des Deutschen Sportabzeichens zum 01. Januar 2013 haben sich die Anforderungen beim Deutschen Sportabzeichen grundlegend geändert. Statt 5 gibt es nur noch 4 Disziplin-Gruppen, neue Sportarten wurden in das Programm aufgenommen, alte gestrichen.

Weiterhin gilt, dass die Bedingungen, die jede Sportlerin / jeder Sportler in seiner Altersklasse zu erfüllen hat, beständig überprüft und angepasst werden, so dass gewährleistet ist, dass keine Sportlerin / kein Sportler zu starken Belastungen ausgesetzt zu wird.

Dadurch, dass in allen Gruppen sehr unterschiedliche Disziplinen angeboten werden, um die jeweilige Gruppe zu erfüllen, hat jeder die Möglichkeit, Sportarten, die ihm vielleicht nicht ganz so liegen, durch Alternativen zu ersetzen.

Wer sich nicht sicher sind, ob er ausreichend körperlich fit sind, um sich diesen Prüfungen zu stellen, sollte sein Vorhaben, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen, mit einem Arzt seines Vertrauens besprechen.
 
Auch für Menschen mit körperlichen Behinderungen gibt es die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen. Hierfür gibt es spezielle Anforderungen, bei denen das jeweilige persönliche Handicap Berücksichtigung findet.
 
Wer eine derartige Prüfung ablegen möchte, sollte bitte vorher Kontakt mit der Leichtathletikbeauftragten des TuS Brietlingen, Claudia Hahn, Tel.: 04133 / 2255223 oder 01520 - 7151893, aufnehmen.

Die neuen Anforderungen finden Sie hier:

in 2014 geänderte Bedingungen

Übersicht Erwachsene

Übersicht Kinder und Jugendliche

Gruppe 1: Ausdauer

Gruppe 2: Kraft

Gruppe 3: Schnelligkeit

Gruppe 4: Koordination

Nachweis der allgemeinen Schwimmfähigkeit

Seilspringen

Was ist Zonenweitsprung?

So wird bewertet!

Download Einzelprüfkarte

Ziel